AKTUELL

Eine App und das Beraten wird ganz einfach!; Gründergeneration: "Weisheit" ab 40?; Ressortprinzip im Stiftungsvorstand; Attac und die Gemeinnützigkeit; Porsche und die Staatsanwaltschaft; Anwaltsgerede; RA Janitzki zur Stiftungsrechtsreform; Transparenz! Transparenz?; Zwei Lieblingsbücher; Who deserves a building named after them?; Interview: Holger Glaser; Smart Contracts; Tippfehler; "War for Talents" und Personalberater; Haftungsgefahren steigen!; Verwaltungskosten als Problem bei bekannter NPO?; Welche ein Freude: Beraterhonorare sind gestiegen! Ein "Schluck aus der Pulle"? - Weitere Überlegungen zum Länderindex Familienunternehmen; Immer nur Steuersenkungen? - Länderindex Familienunternehmen; Stiftungen - 2019; Weihnachtskarten; 2018 - 2019; „GzVvUbHmWiIuzÄwsV“; nachvollziehbare Argumentation; ...

Das Buch zu diesem Portal

"Die Stiftung in der Beraterpraxis" widmet sich auch in der 4. Auflage ausführlich den Praxisfragen zur Stiftung.

Handbuch des internationalen Stiftungsrechts

Das "Handbuch des inter­­­nationalen Stiftungsrechts"

mehr

Dr. K. Jan Schiffer

Dr. K. Jan Schiffer ist Wirtschaftsanwalt und berät seit 1987 vor allem Familienunternehmen, Stiftungen, Verbände, staatliche Stellen, …mehr

31.12.2018Stiftungen - 2019

Von: K. Jan Schiffer

Habe ich es doch gewußt: Auf den SPIEGEL ist Verlass, auch wenn ein Reporter ganz übel ...

Im aktuellen SPIEGEL-Heft (Nr. 1/29.12.2018) hat die Stiftung jedenfalls wieder einmal einen prominenten Platz gefunden:

  • In einer Reportage von Alexander Kühn über Willy Bogner und sein Unternehmen (S. 66 ff.) wird berichtet, dem Unternehmer gehe es jetzt vor allem darum, "sein unternehmerisches Erbe zu bestellen". Zuletzt habe es die Idee gegeben, das Unternehmen in eine Stiftung umzuwandeln (S. 69). Tatsächlich wird der Einsatz einer Stiftung zur Regelung der Unternehmensnachfolge oft bedacht und behandelt. Da wundert der Gedanke auch hier nicht.
  • Ebenfalls in dem SPIEGEL-Heft (S. 23) bringt der Islam-Wissenschaftler Bülent Ucar im Zusammenhang mit der Forderung nach einer Moscheesteuer als alternatives Finanzierungsmodell die "Einrichtung einer Stiftung" ins Gespräch. Zur Finanzierung von Moscheen dürfte dieser Ansatz angesichts der aktuellen Kapitalmarktlage nicht ganz einfach sein. Geringe Zinsen würden nur geringe Erträge für die Finanzierung bringen. Möglicherweise denkt er an die Stiftung aber auch "nur" als passendes Fundraising-Vehikel. Jedenfalls scheint da noch einiger Gehirnschmalz erforderlich.

Das ist aber nicht unser Thema. Unser Thema ist, dass die Stiftung als besondere Rechtsform im Gespräch ist und es auch 2019 bleiben wird. Das ist erfreulich!