AKTUELL

Zum Tode von Martin Roth; Achtung: Transparenzregister für Stiftungen (Fristsache!); Welche Antworten reichen? Abwegige (?) Gedanken zur Justiz; Legal Tech in der Stiftungsberatung? Haftung trotz Einholung von Rechtsrat?; Leserfrage: Rückfall des Stiftungsvermögens an den Stifter?; Stiftungsorganmitglieder als Multitasker? Unternehmenszukunft: Einigung; letztwillige Stiftungserrichtung; Schwieriges Steuerrecht; Rundes Leben; Cum/Ex zum Lernen; Erst frühreif und dann Spätzünder; Rechtssicherheit; Turnierbridge; Entwicklungszusammenarbeit; Kant: Traue dich zu denken!; Vergütung; Sozialarbeit; Organbesitz; Social Entrepreneurship; Deal; BGH präzisiert zur Patientenverfügung; Ersatzerbschaftsteuergestaltungen?; Erbersatzsteuer bei nichtrechtsfähigen Stiftungen; Alternativen zu Stiftungen; Wissenschaft und Praxis; Praxispublikation 2016; Stiftung & Sponsoring; Schweden - Stiftungen; Bericht der Bund-Länder- Arbeitsgruppe "Stiftungsrecht"; Begründungen Familienstiftung: Doppelbesteuerung; Bezüge; Compliance; wieder: Familienstiftung und Unternehmensnachfolge; VerbrauchsstiftungKontrollorgan; Profite in der Gemeinnützigkeit?; Wunsch nach Wohltätigkeit?; Lehren aus dem "Aldi-Fall"; Sozialromantik und Unternehmensstiftung?; Mißbrauch der Unternehmensstiftung?;  Aberkennung der Gemeinnützigkeit wegen Anlagestrategie?; HaftungAngst der Aufseher; BaFin: Fördermittelkörperschaften benötigen grds. keine ZAG_Erlaubnis;  Unzulässiger Auftritt von Treuhandstiftungen?; keine Vorstiftung; Stiftung und verbrauchen; Zinsfalle: Nicht einfach vergraben; Mittelverwendung;  OFD Frankfurt - treuhänderischen Stiftung (Kommentar).

Das Buch zu diesem Portal

"Die Stiftung in der Beraterpraxis" widmet sich auch in der 4. Auflage den Praxisfragen zur Stiftung.

Handbuch des internationalen Stiftungsrechts

Das "Handbuch des inter­­­nationalen Stiftungsrechts"

gibt einen praxisbezogenen Überblick über wesentliche Fragen des Stiftungs­­­­­wesens. …mehr

Dr. K. Jan Schiffer

Dr. K. Jan Schiffer ist Wirtschaftsanwalt. Er berät seit 1987 vor allem Familienunternehmen, Stiftungen, Verbände, staatliche Stellen, …mehr

06.03.2015Stiftungen und verbrauchen?

Von: K. Jan Schiffer

Der Gesetzgeber hat die Verbrauchstiftung anerkannt.

Angsichts der Lage in der Stiftungswelt, die nicht nur durch Schlagworte wie Negativzins, sondern etwa auch durch eine erschwerte Nachfolgersuche für die vielen Ehrenämter und allgemein durch "notleidende Stiftungen" gekennzeichnet wird, tut sich was. Ich bin da ganz hoffungsfroh.

Belege/Beispiele/Nachweise? Hier sind welche

  • Die Politik geht auch das Thema "verbrauchen" über die Zulässigkeit künftiger Verbrauchstiftungen hinaus mit Blick auf bestehende Stiftungen an.

Das alles ist nicht einfach, ich weiß. Aber man spürt, dass sich etwas tut - auf vielen Ebenen.

Das ist gut so, denn wir können die Realität nicht leugnen.

Es gibt z. B. auch eine potenzielle (Teil-)Verbrauchsstiftung. Auch die wurde, wie aus dem Link ersichtlich, schon vor (!) der gesetzlichen Anerkennung der Verbrauchstiftung diskutiert.

Natürlich muss man mit alledem vorsichtig umgehen. Übertreibungen sollten wir unbedingt vermeiden, doch Lösungen für aktuelle reale Probleme müssen wir finden. "Verbrauchen" ist das ein ganz wichtiges Thema - trotz aller Ewigkeitstendenz der Rechtsform Stiftung.