Das Buch zu diesem Portal

"Die Stiftung in der Beraterpraxis" widmet sich auch in der 4. Auflage den Praxisfragen zur Stiftung.

Handbuch des internationalen Stiftungsrechts

Das "Handbuch des inter­­­nationalen Stiftungsrechts"

gibt einen praxisbezogenen Überblick über wesentliche Fragen des Stiftungs­­­­­wesens. …mehr

Dr. K. Jan Schiffer

Dr. K. Jan Schiffer ist Wirtschaftsanwalt. Er berät seit 1987 vor allem Familienunternehmen, Stiftungen, Verbände, staatliche Stellen, …mehr

17.01.2017Familienstiftung und Unternehmensnachfolge

Von: K. Jan Schiffer

Nun hat auch Kraft das Thema aufgeriffen und das leider einseitig nur aus steuerlicher Sicht (DStR 2016, 2825 ff.). Damit fehlen dem Autor bedauerlicherweise die wichtigen außersteuerlichen Überlegungen in seiner Betrachtung. Für mich nicht nachvollziehbar übergeht der Autor in seiner Darstellung sogar die, wie nicht nur der Praktiker weiß, "nicht ganz unwichtige" Frage nach der Erbersatzsteuer, die aktuell (auch) bei der nicht rechtsfähigen "Familienstiftung" umstritten ist.

Es fällt aber auch bei den von Kraft tatsächlich behandelten Einzelthemen auf, dass er die Rechts- und Literaturlage nur unvollständig angibt (Beispiel: Besteuerung der Bezüge von Destinatären, S. 2830, siehe dazu und allg. zur Thematik im Stiftungsbuch, insb. § 8 und § 11; siehe etwa auch schon hier und hier sowie hier).

Das führt zu dem (möglicherweise falschen) Eindruck, dass sich der Autor noch nicht länger mit der Thematik beschäftigt hat. In der Rechtspraxis hilft der Beitrag, weil er (auch steuerrechtlich) unvollständig ist und es an den für eine fundierte Gestaltungs- oder Fallbearbeitung in der Praxis erforderlichen (wissenschaftlichen) Nachweisen fehlen läßt, leider, leider nicht wirklich weiter.