AKTUELL

Eine App und das Beraten wird ganz einfach!; Gründergeneration: "Weisheit" ab 40?; Ressortprinzip im Stiftungsvorstand; Attac und die Gemeinnützigkeit; Porsche und die Staatsanwaltschaft; Anwaltsgerede; RA Janitzki zur Stiftungsrechtsreform; Transparenz! Transparenz?; Zwei Lieblingsbücher; Who deserves a building named after them?; Interview: Holger Glaser; Smart Contracts; Tippfehler; "War for Talents" und Personalberater; Haftungsgefahren steigen!; Verwaltungskosten als Problem bei bekannter NPO?; Welche ein Freude: Beraterhonorare sind gestiegen! Ein "Schluck aus der Pulle"? - Weitere Überlegungen zum Länderindex Familienunternehmen; Immer nur Steuersenkungen? - Länderindex Familienunternehmen; Stiftungen - 2019; Weihnachtskarten; 2018 - 2019; „GzVvUbHmWiIuzÄwsV“; nachvollziehbare Argumentation; ...

Das Buch zu diesem Portal

"Die Stiftung in der Beraterpraxis" widmet sich auch in der 4. Auflage ausführlich den Praxisfragen zur Stiftung.

Handbuch des internationalen Stiftungsrechts

Das "Handbuch des inter­­­nationalen Stiftungsrechts"

mehr

Dr. K. Jan Schiffer

Dr. K. Jan Schiffer ist Wirtschaftsanwalt und berät seit 1987 vor allem Familienunternehmen, Stiftungen, Verbände, staatliche Stellen, …mehr

11.06.2019Porsche: Staatsanwaltschaft ermittelt

Von: K. Jan Schiffer

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen/bei Porsche.

Soll uns das interessieren?

Ja, ganz bestimmt, denn besonders interessant ist der juristische Vorwurf, den die Stuttgarter Staatsanwaltschaft laut SpiegelOnline (29.05.2019) erhebt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt danach nicht etwa „nur“ wegen § 266 StGB (Untreue), sondern (auch) wegen „Steuerhinterziehung“. Es soll ein unangemessen hohes Gehalt an ein Betriebsratsmitglied gezahlt worden sein. Demnach hätte, so die Staatsanwaltschaft nach dem Pressebericht, Porsche bei einem angemessenen Gehalt höhere Steuern bezahlt, da weniger Betriebsausgaben angefallen wären.

Das entspricht der seit längerem geäußerten Meinung, dass unangemessen hohe Managerbezüge mit Blick auf § 4 Abs. 5, Satz 1, Nr. 7 EstG steuerlich nicht als Betriebsausgaben abzugsfähig sind (siehe Verfasser, BC 2017, 159 und zuletzt BB 2019, 931 mit zahlreichen weiteren Nachweisen). Es bleibt zu beobachten, wie das Verfahren ausgeht und welche Einzelheiten dazu bekannt werden.

Für den gemeinnützigen Stiftungsbereich hat das zugleich Auswirkungen, da dort analog auch immer wieder unangemessen hohe Verwaltungskosten in Frage stehen (Stichwort: Selbstlosigkeit).