Das Buch zu diesem Portal

"Die Stiftung in der Beraterpraxis" widmet sich auch in der 4. Auflage ausführlich den Praxisfragen zur Stiftung.

Handbuch des internationalen Stiftungsrechts

Das "Handbuch des inter­­­nationalen Stiftungsrechts"

mehr

Dr. K. Jan Schiffer

Dr. K. Jan Schiffer ist Wirtschaftsanwalt und berät seit 1987 vor allem Familienunternehmen, Stiftungen, Verbände, staatliche Stellen, …mehr

07.10.2017Weitere Punkte zu unzulässigen Namen mit dem Begriff Stiftung

Von: K. Jan Schiffer

Ja, liebe Leser, folgende Punkte, die hier angefragt wurden, sind absolut richtig:

  • Ja, kein e. V., keine GmbH und keine sonstige Rechtsform darf sich im Rechtsverkehr einfach "Stiftung" nennen, ohne ihre tatsächliche Rechtsform im Namen oder in der Firma ausdrücklich klarzustellen. Es gilt der Grundsatz der Firmen- und Namenwahrheit. Der Rechtsverkehr darf nicht getäuscht werden. (Näher dazu hier).
  • Ja, Teilnahme am Rechtsverkehr geschieht nicht nur durch Geschäftsbriefe, sondern etwa auch durch die Einstellung einer Homepage in das www., dient diese doch ersichtlich der Zweckerfüllung der jeweiligen "Einheit".
  • Ja, auch eine Copyright-Note ist eine Teilnahme am rechtsverkehr (Also hier etwa nicht "(c) XY-Stiftung, 2017", sondern etwa "(c) XY-Stiftung e. V., 2017").

Das Thema ist offensichtlich nicht ganz einfach. Wir werden dranbleiben.