AKTUELL

Praxisübersicht zum neuen Transparenzregister; Nur Stiftungen dürfen sich einfach Stiftungen nennen! Zum Tode von Martin Roth; Achtung: Transparenzregister für Stiftungen (Fristsache!); Welche Antworten reichen? Abwegige (?) Gedanken zur Justiz; Legal Tech in der Stiftungsberatung? Haftung trotz Einholung von Rechtsrat?; Leserfrage: Rückfall des Stiftungsvermögens an den Stifter?; Stiftungsorganmitglieder als Multitasker? Unternehmenszukunft: Einigung; letztwillige Stiftungserrichtung; Schwieriges Steuerrecht; Rundes Leben; Cum/Ex zum Lernen; Erst frühreif und dann Spätzünder; Rechtssicherheit; Turnierbridge; Entwicklungszusammenarbeit; Kant: Traue dich zu denken!; Vergütung; Sozialarbeit; Organbesitz; Social Entrepreneurship; Deal; BGH präzisiert zur Patientenverfügung; Ersatzerbschaftsteuergestaltungen?; Erbersatzsteuer bei nichtrechtsfähigen Stiftungen; Alternativen zu Stiftungen; Wissenschaft und Praxis; Praxispublikation 2016; Stiftung & Sponsoring; Schweden - Stiftungen; Bericht der Bund-Länder- Arbeitsgruppe "Stiftungsrecht"; Begründungen Familienstiftung: Doppelbesteuerung; Bezüge; Compliance; wieder: Familienstiftung und Unternehmensnachfolge; VerbrauchsstiftungKontrollorgan; Profite in der Gemeinnützigkeit?; Wunsch nach Wohltätigkeit?; Lehren aus dem "Aldi-Fall"; Sozialromantik und Unternehmensstiftung?; Mißbrauch der Unternehmensstiftung?;  Aberkennung der Gemeinnützigkeit wegen Anlagestrategie?; HaftungAngst der Aufseher; BaFin: Fördermittelkörperschaften benötigen grds. keine ZAG_Erlaubnis;  Unzulässiger Auftritt von Treuhandstiftungen?; keine Vorstiftung; Stiftung und verbrauchen; Zinsfalle: Nicht einfach vergraben; Mittelverwendung;  OFD Frankfurt - treuhänderischen Stiftung (Kommentar).

Das Buch zu diesem Portal

"Die Stiftung in der Beraterpraxis" widmet sich auch in der 4. Auflage den Praxisfragen zur Stiftung.

Handbuch des internationalen Stiftungsrechts

Das "Handbuch des inter­­­nationalen Stiftungsrechts"

gibt einen praxisbezogenen Überblick über wesentliche Fragen des Stiftungs­­­­­wesens. …mehr

Dr. K. Jan Schiffer

Dr. K. Jan Schiffer ist Wirtschaftsanwalt. Er berät seit 1987 vor allem Familienunternehmen, Stiftungen, Verbände, staatliche Stellen, …mehr

11 Fragen an Manfred Mörsch (09/2011)

Geboren am 14. Juli 1952 in Bonn; verheiratet.
Nach Abitur Studium der Betriebswirtschaftslehre in Köln sowie Zivildienst beim Deutschen Zentralverband des Kolpingwerkes in Köln. 1983 Bestellung als Steuerberater und 1988 als Wirtschaftsprüfer. Zurzeit tätig als Gesellschafter-Geschäftsführer bei Mörsch & Mörsch Treuhandges. mbH Steuerberatungsgesellschaft sowie Mörsch Revisions-GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Bad Honnef. Seit über 20 Jahren ehrenamtlich in verschiedenen Stiftungen tätig, z.B. seit 2002 Vorstandsvorsitzender der J. Wilh. Tenten Stiftung.

www.moersch-moersch.de
info(at)moersch-moersch.de

 

1. Was war Ihr erster Job?

Hilfsarbeiten in der Steuerberaterpraxis meines Vaters.


2. Worin besteht Ihr Bezug zur Stiftungswelt?

Beruflich: Betreuung von Stiftungen verschiedenster Richtungen.
Privat: Ehrenamtliches Engagement in Vorstand oder Kuratorium mehrerer Stiftungen.


3. Was schätzen Sie besonders?

Meine Frau, meine Familie und Werte wie Respekt, Toleranz, Vertrauen, Ehrlichkeit.


4. Was mögen Sie gar nicht?

Nicht eingehaltene Zusagen, Intoleranz, Überheblichkeit.


5. Was war/ist Ihre größte Leistung?

Da fällt mir nichts Besonderes ein.


6. Was war/ist Ihr größter Flop?

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.


7. Wie vereinbaren Sie Familie und Beruf?

Auf die Geduld und Liebe meiner Frau hoffend.


8. Ihre Hobbies?

Gutes Essen und mit dem Hund spazieren gehen.


9. Ihr Lieblingsbuch und Ihr Lieblingsfilm?

Unterhaltsames, nichts zu ernstes.


10. Haben Sie einen Tipp für den Nachwuchs?

Fleiß, Geduld, dabei Menschlichkeit nicht vergessen.


11. Ihr größter Wunsch?

Frieden auf Erden und Gesundheit für meine Familie