1. Home
  2. Stiftungsrecht
  3. Urselmann – Fundraising: Die Sechste

Urselmann – Fundraising: Die Sechste

08. Mai 2014

Urselmann, Michael. Fundraising – Professionelle Mittelbeschaffung für steuerbegünstigte Organisationen, (1. bis 5. Auflage ursprünglich erschienen im Haupt Verlag, Bern) 6., überarb. u. aktualisierte Aufl. 2014, XXIX, 477 S. 177 Abb., als eBook für 29,99 € erhältlich, hardcover 39,99 Euro

Es macht Spaß zu sehen, wenn etwas wächst. Besonderen Spaß macht es, einen Quantensprung zu erleben. Einen solchen hat uns Urselmann mit der 6. Auflage (2014) seines nun bei SpringerGabler erscheinenden Fundraisingbuches vorgelegt.

Dr. Michael Urselmann ist seit 2004 Professor für Sozialmanagement mit dem Forschungsschwerpunkt Fundraising an der Fachhochschule Köln. Daneben berät er als freier Berater in der Urselmann Fundraising Consulting GmbH zahlreiche steuerbegünstigte Organisationen im In- und Ausland in allen Fragen des Fundraising. Urselmann ist gewähltes Mitglied im Deutschen Komitee für UNICEF und Beirat der Initiative ProDialog. Er ist ein seit langen Jahren besonders ausgewiesener Fundraisingexperte.  

Seine 6. Auflage stellt uns, wie er im Vorwort schreibt, tatsächlich das aktuell verfügbare Wissen über professionelles Fundraising und sein systematisches Management zur Verfügung. Dabei profitieren wir sowohl von den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Nonprofit-Management und Fundraising als auch von der mehr als 20-jährigen Praxiserfahrung des Autors aus über 80 Beratungsprojekten zum Auf- und Ausbau von Fundraising in kleinen und großen gemeinnützigen Organisationen. Mehr als 200 Best-Practice-Beispiele aus der Praxis sowie über 180 Abbildungen und Tabellen veranschaulichen praxisnah, wie man das Fundraising für Ihre gemeinnützige Organisation systematisch einsetzen kann. Ein umfassender Service-Teil am Ende nennt Adressen von Fachverbänden, Anbietern von Aus- und Weiterbildung sowie Dienstleistern in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Es gibt in der Tat vieles neues im Buch. Es hat auch eine ganz neue Gliederung  – geordnet insb. nach den Adressaten der Fundraisingbemühungen. Schauen wir uns einmal an, was wir beispielhaft finden:

  • Fundraising bei Privatpersonen, bei Unternehmen, bei Stiftungen Fundraising bei Stiftungen und Stiftungs-Verein sowie bei Fundraising bei öffentlichen Ressourcenbereitstellern
  • Relationship Fundraising, Spenderpyramide und Upgrading, Spenderpyramide und Pareto-Prinzip, Beziehungsaufbau durch Dialog, Fundraising – erst säen, dann ernten
  • Unternehmensstiftung (Corporate Foundation), Patenschaft Sonderform Spenderdarlehen, Testamentspende, (Zu-)Stiftung von Todes wegen
  • Preispolitik und Preisbildung, Rechtliche und ethische Aspekte der jeweiligen Vorgehensweise
  • Telefon-Fundraising,Face-to-Face-Fundraising: Persönliches Gespräch mit Groß- und Testamentspendern, aber auch Haussammlung Straßensammlung
  • Inhouse versus Outsourcing, Einsatz von Mediawerbung im Fundraisin, Briefwerbung, Integrierte Multi-Channel-Kommunikation im Fundraising un d auch „Einsatz von Prominenten in der Fundraising-Kommunikation“ sowie Online-Fundraising, Social Media
  • Wachsendes Volumen privat zur Verfügung gestellter Ressourcen und wWachsender Wettbewerb um private Ressourcen
  • Planung im Fundraising, Strategisches Fundraising-Controlling, Qualitäts-Management im Fundraising, Benchmarking im Fundraising, Fundraising als komplexes Optimierungsproblem

Und immer wieder „Lernkontrolle“ und Weiterführendes mit den Gliederungspunkten „Was ich in diesem Kapitel gelernt habe“ und „Weiterführende Literatur zu diesem Kapitel“

Wenn das nicht neugierig macht. …!

Fazit:

Ein ausgesprochen gelungenes und über die Auflagen gereiftes Buch für unsere Praxis. Urselmann gibt uns wirklich den Überblick über alle (!) wesentlichen Aspekte. Er hat sehr gut den aktuellen Stand des Fundraisingwissens für uns aufbereitet. Ganz toll!!

Ich freue mich schon auf die nächsten Auflagen des Urselmann. Das Buch ist ein sehr wertvoller Begleiter in meiner Präsenzbibliothek – nicht nur für die Beratung von Stiftungen und NPOs – sondern auch für die Beratung von Unternehmen (Beispielstichwort: CSR!).

Ein Angebot aus dem zerb verlag
Das Praxis-Buch für alle Stiftungsberater

Das Praxis-Buch für alle Stiftungsberater

Schiffer und sein Autorenteam erläutern die praktischen Fragen der Stiftungserrichtung und der täglichen Stiftungsarbeit. Neben den Autoren geben zahlreiche weitere Praktiker aus der Stiftungswelt wertvolle Erfahrungsberichte.

Ein Angebot aus dem zerb verlag

Praxis-Einstieg in das Thema Stiftungen

  • Stiftermotive: Welche Vorteile hat eine Stiftung?
  • Stiftungsarten: Welche Fallstricke Sie beachten müssen
  • Stiftungseinrichtung: Schritt für Schritt zur Stiftung

Für Einsteiger und potenzielle Stifter geeignet!

Fordern Sie jetzt die kostenlose eBroschüre „Stiftungen“ inkl. Checklisten und Beispiele per E-Mail an: